Fernstudium Master

Fernstudium Physik Master

Das Fernstudium Physik ist nicht nur für angehende Forscher von großem Interesse, denn die Physik gilt einerseits als wichtige Naturwissenschaft und andererseits als Grundlage für ingenieurwissenschaftliche Disziplinen. So greifen unter anderem die Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Medizintechnik und auch Mechatronik auf physikalische Erkenntnisse zurück. Wer Interesse an der traditionellen Physik und ihren praktischen Anwendungsgebieten hat, erhält durch das Fernstudium der Physik die Gelegenheit, berufsbegleitend zu studieren und sich im Zuge dessen fundiertes Know-How anzueignen. Unabhängig davon, ob man eher an der naturwissenschaftlichen Forschung interessiert ist oder seine berufliche Zukunft im technischen Bereich sieht, findet man mit dem Fernstudiengang Physik seine Erfüllung. Es lohnt sich also, nach geeigneten Hochschulen Ausschau zu halten und das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Per Fernstudium Physik zum Master-Abschluss

Hin und wieder stößt man im Zuge der Recherche auf einen grundständigen Bachelor-Fernstudiengang, doch besonders vielversprechend erscheint das Fernstudium Physik mit dem Ziel Master. Dabei handelt es sich um ein postgraduales Aufbaustudium, das berufsbegleitend konzipiert ist und in die wissenschaftliche Tiefe der Physik geht. Grundsätzlich ist es so durchaus möglich, neben dem Beruf Physik zu studieren und so den international anerkannten Master of Science zu erwerben. Die behandelten Themen variieren dabei je nach Studiengang, doch im Allgemeinen geht es im Master-Fernstudium Physik unter anderem um die folgenden Studieninhalte:

  • Astrophysik
  • Teilchenphysik
  • Quantenphysik
  • Biophysik
  • Mechanik
  • Optik
  • Wärmelehre
  • Elektrotechnik
  • Atomphysik

Die genaue inhaltliche Gestaltung obliegt stets dem jeweiligen Anbieter, so dass es durchaus zu mehr oder weniger großen Differenzen kommen kann. Wer sich für das Physik-Fernstudium mit Master-Abschluss interessiert, sollte daher genau nachlesen, worum es in dem betreffenden Fernstudiengang geht und welche Schwerpunkte und Vertiefungen seitens der Hochschule angeboten werden.

Voraussetzungen für das Master-Fernstudium Physik

All diejenigen, die Gefallen am Master-Fernstudium Physik finden, sollten sich zuerst über die Voraussetzungen informieren. Dass ein akademisches Fernstudium eine besonders hohe Belastbarkeit, Selbstdisziplin und Motivation verlangt, dürfte sich von selbst verstehen. Um die Immatrikulation vornehmen zu können, muss man aber natürlich auch die formalen Zulassungsbedingungen erfüllen. Bei einem postgradualen Master-Fernstudium der Physik bedeutet dies, dass ein einschlägiger grundständiger Hochschulabschluss bereits vorhanden sein muss. Der konsekutive Master in Physik richtet sich demnach vorrangig an Bachelor-Absolventen der Physik.


Dauer des Fernstudiums Physik mit dem Ziel Master

Die Hochschulen geben für den Master Physik üblicherweise eine Regelstudienzeit von vier Semestern vor, wobei dies mitunter auch anders sein kann. In der Regel kann man jedoch davon ausgehen, dass man den physikalischen Master of Science in zwei Jahren erreichen kann. In der Praxis brauchen viele Studierende aber länger, weil sie dem optimalen Studienplan nicht komplett entsprechen können. In Anbetracht der Tatsache, dass es schon Vollzeitstudenten schwerfällt, die Regelstudienzeit einzuhalten, ist es nicht verwunderlich, dass ein postgraduales Fernstudium in Teilzeit neben dem Beruf auf jeden Fall länger dauert. Die flexible Studienorganisation kommt Berufstätigen zwar sehr entgegen, ändert aber nichts daran, dass das anspruchsvolle Physikstudium neben dem Beruf bewältigt werden muss. So ist eine Dauer von sechs bis acht Semestern keine Seltenheit.

Kosten für das Master-Fernstudium Physik

Das kostenlos verfügbare Informationsmaterial der Hochschulen gibt Auskunft über die Inhalte sowie Rahmenbedingungen des Master-Fernstudiums Physik. Dazu gehören neben den Voraussetzungen und der Dauer auch die Kosten, die zum Teil ganz schön ins Gewicht fallen können. Zum Teil gilt es Studiengebühren in Höhe mehrerer Tausend Euro zu finanzieren, die durch die hohe Flexibilität und Vereinbarkeit mit dem Beruf aber durchaus gerechtfertigt sind. Nichtsdestotrotz muss man bedenken, dass man die Finanzierung vor Studienbeginn durch eine Ratenzahlung, einen Kredit, Förderungen oder mithilfe von Ersparnissen sicherstellen muss.

Der berufsbegleitende MBA für Physiker

Absolventen eines grundständigen Physikstudiums, die berufsbegleitend ein postgraduales Aufbaustudium in Angriff nehmen möchten, sollten mitunter ebenfalls über einen MBA als Alternative zum Master-Fernstudiengang Physik nachdenken. Vielfach werden spezielle MBA-Fernstudien für Naturwissenschaftler angeboten, die die fachlichen Kompetenzen um wirtschaftswissenschaftliches Wissen erweitern. Physiker, die sich für das MBA-Fernstudium entscheiden, sind so bestens für verantwortungsvolle Tätigkeiten im Management gerüstet.

Perspektiven nach dem Fernstudium Physik

Unabhängig davon, ob es um den Master of Science in Physik oder den Master of Business Administration geht, sind die Perspektiven nach dem weiterführenden Fernstudium von besonderem Interesse. Die Karrierechancen erweisen sich dabei als überaus vielversprechend, denn entsprechend qualifizierte Physiker finden in der freien Wirtschaft, in der Verwaltung, in der Lehre sowie im Forschungsbetrieb interessante Beschäftigungsmöglichkeiten vor. Die Bandbreite reicht von der Medizintechnik über das Bauwesen bis hin zur Tätigkeit als Patentanwalt.

Unabhängiges Ratgeberportal