Fernstudium Master

Fernstudium Master Voraussetzungen

Dass auch ein Fernstudium mit Master-Abschluss mit der einen oder anderen Voraussetzung daherkommt, dürfte nicht allzu verwunderlich sein, schließlich handelt es sich um ein voll anerkanntes postgraduales Aufbaustudium, das ebenso wie entsprechende Präsenzstudiengänge zum Master of Arts, Master of Engineering oder Master of Science führt. Viele Menschen hätten dies zuvor gar nicht erwartet, da ein Fernstudium aufgrund seiner enormen Flexibilität einen eher zwanglosen Anschein erweckt. Trotz vieler Freiheiten gibt es wie bei jedem akademischen Studium an einer Hochschule aber auch beim Fernstudium Voraussetzungen, die vor der Immatrikulation erfüllt werden müssen. Studieninteressierte tun aus diesem Grund gut daran, das kostenlose Informationsmaterial der Anbieter unverbindlich anzufordern und sich anhand der Unterlagen über die Zulassungsbedingungen zu informieren.

Persönliche Voraussetzungen für ein Master-Fernstudium

Zunächst sollten sich Interessenten an einem Master-Fernstudium mit den persönlichen Anforderungen befassen, die ein berufsbegleitendes Studium an die Studierenden stellt. Abgesehen von einem gut funktionierenden Zeitmanagement ist vor allem Selbstdisziplin gefordert, schließlich muss man sich nach Feierabend daheim hinsetzen und die Skripte und sonstigen Unterlagen durcharbeiten, um den anspruchsvollen Lernstoff zu verinnerlichen. Da ein akademisches Fernstudium nicht in wenigen Wochen abgeschlossen werden kann, bedarf es zudem Motivation und Durchhaltevermögen in hohem Maße.

Formale Zulassungsbedingungen zum Fernstudium mit dem Ziel Master

Wer sich sicher ist, den Herausforderungen eines postgradualen Fernstudiums gewachsen zu sein oder es darauf ankommen lassen will, muss sich selbstverständlich mit den formalen Zulassungsbedingungen beschäftigen. Ob ein Numerus Clausus existiert, praktische Berufserfahrung verlangt wird oder andere Voraussetzungen als Hürden vor der Immatrikulation zu nehmen sind, hängt vor allem von der Hochschule ab. Das Informationsmaterial oder die Studienberatung gibt diesbezüglich Auskunft und informiert über die formalen Voraussetzungen für das betreffende Master-Fernstudium. Grundsätzlich muss man hier aber zwischen konsekutiven und nicht konsekutiven Masterstudiengängen differenzieren.


Voraussetzungen für einen konsekutiven Master-Fernstudiengang

Eine zwingende Voraussetzung für die Aufnahme eines akademischen Masterstudiums ist üblicherweise ein erster grundständiger Studienabschluss. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei dem Master um den Abschluss eines postgradualen Aufbaustudiums handelt, ist dies auch nicht verwunderlich. Folglich richtet sich ein Master-Fernstudium stets an Interessenten mit Bachelor oder Diplom. Im Falle eines konsekutiven Masters muss der erste akademische Grad außerdem aus einem einschlägigen Bereich stammen. Auf diese Art und Weise wird sichergestellt, dass die Studierenden bereits fundierte Kenntnisse mitbringen.

Voraussetzungen für ein nicht konsekutives Fernstudium mit Master-Abschluss

Ein einschlägiger erster Studienabschluss ist jedoch nicht immer unbedingt erforderlich, wenn es um die Aufnahme eines Master-Fernstudiums geht. Dies zeigen nicht konsekutive Masterstudiengänge immer wieder. Ein grundständiger akademischer Grad wird zwar verlangt, aber es spielt keine Rolle, aus welchem Bereich dieser stammt. Das wohl beste Beispiel für derartige Fernstudienangebote ist ein MBA-Fernstudium.

Unabhängiges Ratgeberportal