Fernstudium Tourismus Master

Das Fernstudium Tourismus mit Master-Abschluss richtet sich an angehende Führungskräfte der Tourismusbranche, die um die Bedeutung eines postgradualen Aufbaustudiums wissen und zugleich dennoch nicht ihre Berufstätigkeit unterbrechen wollen oder können, um einen entsprechenden akademischen Grad zu erlangen. In solchen Fällen ist das Master-Fernstudium Tourismus, das zum MBA oder auch Master of Arts führt, die erste Wahl. Das berufsbegleitende Tourismus-Studium vermittelt fundiertes Know-How auf wissenschaftlichem Niveau, während durch die parallele Berufstätigkeit umfassende Praxiserfahrungen gesammelt werden. Absolventen des Master-Fernstudiums Tourismus sind demnach in Theorie und Praxis gleichermaßen fit und bringen beste Voraussetzungen für eine aussichtsreiche Laufbahn mit.

Das Master-Fernstudium Tourismus

Insbesondere im Fremdenverkehr erweist sich der Bologna-Prozess als großer Segen, schließlich handelt es sich um eine stark globalisierte Branche, die erheblich von international anerkannten Abschlüssen profitiert. Demnach ist der Master ein vielversprechender Abschluss im Tourismus und kann erfolgreichen Absolventen interessante Karrieremöglichkeiten bescheren. Dass eine bestehende Berufstätigkeit kein Hindernis sein muss, beweist unter anderem das Master-Fernstudium Tourismus, das auf die besonderen Bedürfnisse berufstätiger Studenten zugeschnitten ist und auf ein Höchstmaß an Flexibilität setzt. Die Präsenzpflicht ist minimal, so dass die Fernstudierenden größtenteils örtlich und zeitlich unabhängig studieren können. Selbst in äußerst stressigen Berufen mit häufigen Dienstreisen sowie unregelmäßigen Arbeitszeiten besteht so die Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren. Wenn es ein Master-Fernstudium im Bereich Tourismus sein soll, sind zumeist unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Studienplan zu finden:

Voraussetzungen für das Master-Fernstudium Tourismus

Bevor man das Master-Fernstudium Tourismus aufnehmen kann, sollte man sich immer fragen, ob man dieser Herausforderung gewachsen ist und die nötige Disziplin und Motivation mitbringt, um das akademische Studium neben dem Beruf durchzuhalten und erfolgreich abzuschließen. Zusätzlich spielen die formalen Voraussetzungen für die Zulassung an der Hochschule eine essentielle Rolle. Der Master setzt einen bereits vorhandenen grundständigen Hochschulabschluss voraus. Handelt es sich bei dem Master-Fernstudiengang um ein konsekutives Aufbaustudium, muss der erste Abschluss aus einem einschlägigen Bereich stammen. Folglich sollte ein Tourismus-Bachelor bereits vorhanden sein.

Dauer des Fernstudiums Tourismus mit Master-Abschluss

Master-Studiengänge haben zumeist eine Regelstudienzeit von drei bis vier Semestern. In der Regel wird dabei aber von einem klassischen Präsenzstudium in Vollzeit ausgegangen. Fernstudierende, die lediglich in Teilzeit neben dem Beruf studieren, können oftmals nicht das volle Pensum bewältigen und müssen ihr eigenes Lerntempo finden. Dabei kommt ihnen die hohe Flexibilität des Fernstudienkonzeptes natürlich sehr entgegen. Im Allgemeinen kann man somit für das Tourismusmanagement-Fernstudium mit Master-Abschluss eine Studiendauer zwischen zwei und vier Jahren einplanen.

Kosten für das Tourismus-Fernstudium mit dem Ziel Master

Die Studiengebühren spielen ebenfalls eine Rolle bei der Studienwahl und können auf den ersten Blick recht abschreckend sein. An privaten Hochschulen können durchaus Kosten von 10.000 Euro und mehr anfallen. Die Ratenzahlung erleichtert die Finanzierung, während mitunter noch Förderungen in Anspruch genommen werden können. Der hohe Preis wird dadurch gerechtfertigt, dass Berufstätigen ein berufsbegleitendes Fernstudium mit freier Zeiteinteilung sowie umfassender Betreuung geboten wird.


Master-Fernstudiengänge im Bereich Tourismus

Wer sich näher mit dem postgradualen Aufbaustudium Tourismus befasst und ein entsprechendes Master-Fernstudium berufsbegleitend in Angriff nehmen will, sollte sich einerseits mit den Rahmenbedingungen befassen und andererseits die zahlreichen Studienmöglichkeiten berücksichtigen. So gibt es nicht das eine Tourismus-Fernstudium mit dem Ziel Master, sondern vielmehr eine Auswahl an unterschiedlichen Fernstudiengängen, die diesem Bereich zugeordnet werden können. Studieninteressierte sollten sich aus diesem Grund im Rahmen der Studienwahl die Frage stellen, was sie mit dem berufsbegleitenden Master konkret erreichen wollen. Hat man einen konkreten Karriereplan im Kopf, tut man sich bei der Auswahl eines geeigneten Master-Fernstudium deutlich leichter. Im Allgemeinen stehen unter anderem die folgenden postgradualen Fernstudiengänge zur Auswahl:

  • Tourismus
  • Tourismusmanagement
  • Tourismusmarketing
  • Hotelmanagement
  • Tourismus- und Eventmanagement

Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium Tourismusmanagement Master

Hoch gesteckte Karriereziele veranlassen regelmäßig unzählige Menschen dazu, neben dem Beruf zu studieren. Wer sich dabei für den Master-Fernstudiengang Tourismus entschieden hat, bringt beste Voraussetzungen für eine Laufbahn auf Führungsebene in den folgenden Bereichen mit:

  • Hotelwesen
  • Fluggesellschaften
  • Reiseveranstalter
  • Fremdenverkehrsbüros
  • Freizeitzentren
  • Kreuzfahrtschiffe
  • Eventagenturen
  • Wellness-Einrichtungen

So kann man als Hotelmanager, Reisebüroleiter, Produktmanager oder auch Hoteleinkäufer tätig werden und dank des berufsbegleitenden Master-Studiums eine verantwortungsvolle Position im Bereich Fremdenverkehr bekleiden. Finanziell lohnt sich das Master-Fernstudium in der Regel ebenfalls, denn das durchschnittliche Gehalt kann auf 28.000 Euro bis 56.000 Euro brutto im Jahr beziffert werden.

Wo kann man den Master in Tourismus per Fernstudium erlangen?

Wenn es um den postgradualen Fernstudiengang Tourismus geht, kommt immer wieder die Frage auf, wo dieser absolviert werden kann. Tourismus ist kein so weit verbreitetes Studienfach und das postgraduale Fernstudium ist zudem eine echte Nische im deutschen Hochschulwesen. Fernschulen treten hier zwar immer wieder als Anbieter in Erscheinung, doch bei näherer Betrachtung entpuppt sich das Tourismus-Fernstudium lediglich als touristisch ausgerichteter Fernlehrgang. Von einem akademischen Grad wie dem Master kann dann natürlich keine Rede sein. Interessierte müssen jedoch nicht verzagen und können durchaus fündig werden, wenn sie etwas Rechercheaufwand betreiben und sich auf anerkannte Hochschulen konzentrieren. Auf diese Art und Weise lassen sich Fernstudiengänge auf dem Gebiet der Touristik finden, die den Master als weiterführenden und internationalen Studienabschluss anstreben.

Die Tourismus-Fernstudienangebote der verschiedenen Hochschulen können sich teils sehr unterscheiden, weshalb ein ausführlicher Vergleich im Vorfeld empfehlenswert ist. Erste Informationen liefert eine Online-Recherche, aber spätestens, wenn die Pläne für das berufsbegleitende Studium konkreter werden, ist es ratsam, das kostenlose Informationsmaterial verschiedener Anbieter unverbindlich anzufordern.

Alternativen zum Master-Fernstudiengang Tourismus

Das Master-Fernstudium Tourismus ist trotz diverser Vorzüge keineswegs ohne Alternativen. Interessierte, die berufsbegleitend studieren möchten, tun daher gut daran, zunächst auf eine große Auswahl zu setzen und dann im Rahmen der Entscheidungsfindung immer weiter ins Detail zu gehen. So kommt vielleicht auch ein duales Studium, Abendstudium oder Wochenendstudium mit dem Ziel Master in Tourismus in Betracht. Ansonsten bieten sich mitunter postgraduale Fernstudien der folgenden Fächer als spannende Studienalternativen an:

  • Hotelmanagement
  • Eventmanagement
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Restaurantmanagement
  • Hospitality-Management
Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/518 ratings