Fernstudium Master

Master of Engineering (M.Eng.) Fernstudium

Den Master of Engineering im Fernstudium Master können Sie ausschließlich mit einem ingenieurwissenschaftlichen Studium erlangen. Im Umkehrschluss regeln jedoch die jeweiligen Studienordnungen der Hochschulen, ob nach einem erfolgreichen Studium der Ingenieurwissenschaften der akademische Grad Master of Engineering oder Master of Science vergeben wird. Doch dazu später mehr.

Die Studiengänge zum Master of Engineering werden nach ihrer Anwendungs- oder Forschungsorientierung differenziert und von Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen gleichermaßen angeboten.

Das Studium zum Master of Egineering baut entweder auf einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss wie ein grundständiges Bachelor Studium, Magister oder einen Diplomstudiengang auf. Die Studienzulassung ist in der Regel in fachlichem Sinne unproblematisch, wenn der vorhergehende Abschluss im gleichen oder zumindest inhaltlich verwandten Themengebieten erworben wurde.

Wenn Sie das Erststudium in einer anderen Fachrichtung absolviert haben, sollten Sie rechtzeitig die Möglichkeiten für Ihr ingenieurwissenschaftliches Masterstudium abklopfen. Einige Hochschulen bieten gegebenenfalls Vorsemester oder technische Vorkurse für Betriebswirte an, um bestehende Defizite vor Studienbeginn auszugleichen.

„Verschärfende“ Zulassungsvoraussetzungen können zudem die Gesamtnote Ihrer Vorleistungen, eine erforderliche Mindestanzahl bereits erworbener ECTS-Punkte oder gute Englischkenntnisse sein, da die Unterrichtssprache in Masterstudiengängen zum Teil Englisch ist.

Gut zu wissen! Die Vielzahl der möglichen Vertiefungsrichtungen und Studiengänge führt insbesondere im Ausland zur Verwendung leicht abgewandelter Bezeichnungen der Studienabschlüsse, so dass neben dem M.Eng. noch folgende akademische Grade vergeben werden:

  • Master of Science in Engineering (MSc in Eng.)
  • Master of Business Engineering (MBE)
  • Master of Business Administration and Engineering (MBAE)
  • Master of Systems Engineering (M. of Systems Eng.).

Wege zum Master of Engineering

Durch die zunehmende Flexibilisierung des Bildungssektors und die (notwendige) Anpassung an die aktuellen Bedarfe von Arbeitnehmern und Arbeitgebern können Sie sich heute unter verschiedenen Studienformen und einer Vielzahl von Vertiefungsrichtungen entscheiden.

Wenn Sie bereits einen akademischen Abschluss wie etwa den Bachelor of Engineering (B.Eng.) erlangt haben, können Sie die Qualifizierung zum Master of Engenieering entweder lückenlos (konsekutiv) anschließen oder zwischenzeitlich Berufserfahrung sammeln und dann einen weiterbildenden Masterstudiengang in Angriff nehmen.

Vollzeit, Teilzeit oder Fernstudium – mit verschiedenen Studienformen zum Master of Engineering

In Deutschland können Sie Studiengänge zum Master of Engineering unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Lebens- und Karriereplanung in verschiedenen Studienformen wie Vollzeit, Teilzeit oder im Fernstudium absolvieren.

In Vollzeit erlangen Sie Ihren Abschluss auf direktestem Weg, sofern Sie das modular aufgebaute Studium in der vorgegebenen Regelstudienzeit bewältigen. Vollzeitstudiengänge haben durch ihre kompakte Struktur die kürzeste Studiendauer, lassen Ihnen aber kaum Zeit für gleichlaufende Tätigkeiten in der Berufspraxis oder für Praktika.

Wenn Sie ein (berufsbegleitendes) Teilzeitstudium absolvieren möchten, können Sie parallel zu Ihrer akademischen Qualifizierung in Teilzeit arbeiten und vom wechselseitigen Wissenstransfer von Theorie und Praxis profitieren.

Das Fernstudium ist die zeitliche flexibelste Studienform, dauert aber vergleichsweise deutlich länger als Voll- und Teilzeitstudien. Sie eignen sich Ihr Fachwissen größtenteils im Selbststudium in Kombination mit wenigen Präsenzphasen an. Daher sind Zielstrebigkeit und Selbstdisziplin die Basis für ein erfolgreiches Fernstudium.

PRAXISTIPP! Bei berufsintegrierenden Präsenzstudiengängen sind in der Regel ein gültiger Arbeitsvertrag und die Zustimmung des Arbeitgebers notwendig.

Den international anerkannten Abschluss Master of Engineering (M.Eng.) erlangen Sie unter Berücksichtigung Ihrer gewählten Studienform in einer Studiendauer zwischen 3 und 6 Semestern.

Studieninhalte Master of Engineering (M.Eng.)

Ingenieure entwickeln technische Systeme, die unter Berücksichtigung und Einbindung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse für die Menschheit praktisch nutzbar sind. Daher sind die Studiengänge zum Master of Engineering meist interdisziplinäre fächerübergreifende Ausbildungen, die fundiertes fachspezifisches Fachwissen wie etwa in den Naturwissenschaften (z.B. Technische Mechanik, Technische Optik, Elektrotechnik, höhere Mathematik) vermitteln sowie die technologischen, ökonomischen, gesamtgesellschaftlichen und teils ökologischen Rahmenbedingungen betrachten.

Die Studierenden lernen, generalistisch zu denken, zielorientiert, wissenschaftlich und selbständig zu arbeiten sowie fachlich vielseitig Problemstellungen in Forschung, Industrie und Verwaltung zu bearbeiten. Damit sind Sie in der Lage, nach Abschluss Ihres Masterstudiums verantwortungsvolle Managementaufgaben in der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung kompetent zu begleiten und zu steuern.


Sie erwerben Problemlösungs- und Handlungskompetenzen für komplexe Aufgabenfelder von Wissenschaft und Anwendung, in der Projektleitung und Personalführung, der Analyse technologischer Trends und Entwicklungen sowie die qualifizierte ökonomischen Kontrolle von Projekten und Prozessen.

Sie sind befähigt, Ihre Kenntnisse eigenverantwortlich zu vertiefen und mit Ihren bereits erworbenem Wissen und Erfahrungen zu vernetzen. Fundierte Fach- und Methodenkompetenz, Detailwissen sowie praktische Berufserfahrung während Ihres Masterstudium, aber auch Skills wie z.B. Kommunikations-, Team- und Projektfähigkeit oder die Fähigkeit zur Selbstorganisation sind die Basis für eine kompetente Tätigkeit als Ingenieur.

Die Liste der ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen ist lang. So ist es nur folgerichtig, dass die M.Eng.-Studiengänge ebenso vielschichtig sind. So bieten die Hochschulen neben den traditionellen Bereichen wie etwa Maschinenbau, Mechatronik, Automobilentwicklung, Wirtschaftsingenieurwesen und Bauingenieurwesen zunehmend Spezialisierungen in innovative zukunftsträchtige Technologien wie Industrial, Electrical oder Systems Engineering, Infrastrukturmanagement, Konstruktiver Ingenieurbau / Baumanagement, Bauerhaltung, Systemdesign, Angewandte Kunststofftechnik, Chemieingenieurwesen, Aeronautical Management, Zukunftsfähige Energiesysteme, Elektromobilität, Projektmanagement, Facility Management oder Informatik und Kommunikationssysteme an.

Berufliche Perspektiven mit dem Abschluss Master of Engineering

Zu den traditionellen Tätigkeiten von Ingenieuren zählen die Entwicklung und Produktkonstruktionen im Maschinenbau, die automatische Fertigung oder die Ausrüstung als Schnittstelle zwischen der Produktionstechnik, der Instandhaltung und der Prozesstechnik, die Karosserie- und Aggregatefertigung in der Autoindustrie oder der Ein- und Verkauf in Kooperation mit verkaufenden Zulieferfirmen und den Endproduktherstellern in der Elektrotechnik.

Innovative Zukunftstechnologien in den Bereichen wie regenerative Energien, Umwelttechnik, neue Werkstoffe, Medizintechnik oder die nutzerorientierte Anwendung von Software führen auch zu neuen beruflichen Einsatzfeldern von Ingenieuren in Führungspositionen, die die technische Machbarkeit, den Marktnutzen oder Kosten und Erlöse inzwischen in verschiedensten Spezialisierungsrichtungen beurteilen.

Ingenieure können zudem als Projektleiter etwa bei einem Anlagenbauunternehmen tätig werden, Fahrwerke, Motoren oder anderen Antriebslösungen konzipieren, Testprogramme und Prototypen entwickeln, Zulieferketten (Supply Chain Management) managen, die Logistik sowie Controlling und Qualitätssicherung in Fertigungsunternehmen der industriellen Produktion leiten oder Instandhaltungsprogramme in der Prozesstechnik konzipieren.

Zudem berechtigt der M.Eng. wie alle anderen Masterabschlüsse zur Promotion. Als Doktor der Ingenieurwissenschaften erlangen Sie übrigens den akademischen Grad Dr.-Ing. (auch Doktor-Ingenieur).

Master of Engineering im Fernstudium

Studiengänge zum Master of Engineering werden sowohl von Fernhochschulen und Hochschulen angeboten. An der AKAD können Sie etwa den Master Wirtschaftsingenieurwesen, an der Hamburger Fern-Hochschule den Master Maschinenbau und an der Wilhelm Büchner Hochschule den Master Mechatronik in Produktion und Fertigung absolvieren.

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin hat etwa in Kooperation mit der Daimler AG einen Fernstudiengang Industrial Engineering (M.Eng.) im Programm. Die FH Schmalkalden bietet einen Masterstudiengang Maschinenbau und Management (M.Eng.) ebenso im Fernstudium an wie die Hochschule Anhalt den Master of Engineering im Bereich Elektro- und Informationstechnik.

Teil- oder berufsbegleitende Studiengänge haben beispielsweise die TU Kaiserslautern (Baulicher Brandschutz und Sicherheitstechnik; Software Engineering), die Hochschule Wismar (Qualitätsmanagement; Wirtschaftsingenieurwesen) oder die Duale Hochschule Baden-Württemberg an (Maschinenbau).

Master of Engineering und Master of Science – wo liegt der Unterschied?

Die verschiedenen Studiengänge zum Master of Engineering absolvieren Sie im Bereich der Ingenieurwissenschaften. Die Hochschulen vergeben bei einigen dieser Studiengänge aber auch den Master of Science. Wie kommt das?

Den Master of Science können Sie nicht ausschließlich innerhalb der Ingenieurwissenschaften, sondern auch in naturwissenschaftlichen Bereichen, der Informatik, Wirtschaftswissenschaften oder der Mathematik erlangen. Studiengänge zum Master of Science werden meist von Universitäten angeboten und sind eher wissenschaftlich und theoretisch angelegt. Den Abschluss Master of Engineering erwerben Sie meist nach erfolgreicher Absolvierung von praxis- und anwendungsorientierten Studiengängen an Fachhochschulen.

Unabhängiges Ratgeberportal